Archiv der Kategorie: Geldanlage

Warum wird immer wieder vor binären Optionen gewarnt?

Grundsätzlich kann man mit binären Optionen höhere Gewinne erzielen, als mit den meisten anderen Formen der Kapitalanlage – So die Experten von www.binary24.de. Allerdings würde das hohe Verlustrisiko meistens vernachlässigt. Deswegen warnt der Verbraucherschutz eindringlich vor diesem Verlustrisiko, da es unter Umständen zu hohen finanziellen Einbußen kommen kann. Ein Verlust der gesamten Investitionen in kürzester Zeit ist keine Seltenheit bei binären Optionen. Deswegen wird gerade Anfängern von den binären Optionen abgeraten, obwohl Eruptionen eigentlich genau für Anfänger geeignet sind, da diese relativ einfach zu verstehen sind. Der folgende Text beschäftigt sich mit den Warnungen, die der Verbraucherschutz regelmäßig herausgibt. Dabei wird geklärt, ob die Warnungen berechtigt sind und ob man den Handel mit binären Optionen in kürzester Zeit überhaupt erlernen kann.

Wieso sind die Warnungen vor binären Optionen berechtigt?

Die meisten unbedarften Neueinsteiger machen unangenehme Erfahrungen mit den binären Optionen, da das Risiko oft nicht mit eingerechnet wurde oder gar nicht erst bewusst war. Bei binären Optionen handelte es sich nicht um eine sichere Investition, sondern um eine hochspekulative Form des Handelns mit Finanzderivaten. Der Verlauf des Kurses, auf den gewettet wird, wird von den unterschiedlichsten Faktoren bestimmt. Deshalb ist es unmöglich eine exakte Voraussage zu treffen. Nicht einmal die erfahrensten Analysten können eine 100-prozentige Voraussage treffen. Mehr als eine grobe bis gute Prognose kann man über die zukünftige Kursentwicklung nicht abgeben. Das führt natürlich unweigerlich zu verlorenen Trades. Allerdings ist dies noch nicht weiter schlimm, solange man mehr Handel gewinnt, als man letztendlich verliert. Dadurch wird eine positive Bilanz erzeugt, die für langfristige Gewinne sorgen kann. Um wirklich langfristig erfolgreich zu sein, muss man sich mehr als wenige Minuten mit den binären Optionen beschäftigen. Oft reichen sogar monatelange Studien nicht aus, um eine erfolgreiche Bilanz aufzuweisen. Unbedingt benötigt wird eine Handelsstrategie, die diszipliniert durchgezogen werden muss. Nur dann ist es möglich, mit binären Optionen langfristig Erfolg zu haben. Aus diesem Grund sind die Warnungen vor binären Optionen auch berechtigt, da bei der Werbung für binäre Optionen oft nur die Sonnenseiten gezeigt werden. Allerdings werden die und Verlustrisiken oft verschwiegen. Zum Schluss sollte man noch einmal festhalten, dass binäre Optionen eine hochspekulative Form des Handels mit Finanz die verraten ist. Dies kann man nicht innerhalb von wenigen Minuten erlernen, sondern erfordert viel Arbeit und Mühe.

Wie kann man den Handel mit binären Optionen innerhalb von kurzer Zeit erlernen?

Die einfache Struktur der binären Optionen ist einer der Hauptgründe dafür, dass besonders Einsteiger großes Interesse an binären Optionen zeigen. Bei binären Optionen gibt es im Gegensatz zum Handel mit anderen Derivaten wie beispielsweise Forex oder CFDs nicht viele Entscheidungsmöglichkeiten. Der Handel von Binären Optionen beschränkt sich im Prinzip auf zwei Entscheidungen. Zum einen kann man wetten, dass der Kurs steigt und zum anderen kann man darauf wetten, dass der Kurs sinkt. Dies wird innerhalb einer festgelegten Zeitspanne beobachtet und am Schluss kann man entweder einen festgelegten Betrag gewinnen oder den Einsatz verlieren. Wenn man keine Analyse der Kursverläufe durchführt liegen die Gewinnchancen immerhin bei 50 %. Dies führt auf lange Sicht zu Verlusten, da man mindestens mehr als die Hälfte der Handel gewinnen müsste, um eine positive Bilanz verbuchen zu können. Allerdings kann man durch eine gute Chartanalyse die Gewinnchancen noch etwas steigern. Natürlich gibt es auch hier Grenzen, da man den Verlauf des Kurses niemals genau vorhersagen kann. Die Gewinnchancen können lediglich um wenige Prozente angehoben werden. Grundsätzlich muss man festhalten, dass man binäre Optionen zwar in kürzester Zeit verstehen kann, jedoch dauert das Erlernen sehr viel länger, da man für langfristige Erfolg Analysetechniken und Strategien beherrschen muss, die man auch auf dem echten Finanzmarkt anwenden muss.

Fazit:

Alles in allem kann man festhalten, dass die Warnungen des Verbraucherschutzes durchaus berechtigt sind, darf oft die Verlustrisiken außer acht gelassen werden. Dies führt sehr oft dazu, dass gerade Neueinsteiger sehr viel Geld verlieren, da diese denken, dass man mithilfe der 50 % Chance und etwas Glück langfristigen Erfolg haben kann. Dies ist allerdings nur der Fall, wenn man diszipliniert Strategien verfolgt und zusätzliche Analysen anwendet um die Gewinnchancen etwas zu erhöhen. Und dann schafft man auf lange Sicht eine Bilanz, die mehr gewonnene Handel aufzeigt, als verlorene. Wer also wirklich mit binären Optionen handeln möchte, sollte sich darauf gründlich vorbereiten. Dazu kann man die verschiedenen Ausbildungszentren von Anbieter nutzen oder man kann auf die Demo-Konten zurückgreifen, mit denen man teilweise kostenlos Strategien und Analysen ausprobieren kann. Wir empfehlen vorsichtig an das Thema heranzugehen. Social Trading ist ein vorsichtiger Schritt. Wählen Sie als erstes etoro. Ein aktueller Test hier.